13. Getränke Fleischmann Cup in Vilsbiburg

Der Sieger wurde erst im „Rittern“ ermittelt

TSV Haarbach gewinnt den 13. Getränke Fleischmann Cup des TSV Vilsbiburg. Viele spannende Spiele, zahlreiche Tore und knappe Ergebnisse gab es beim 13. Getränke Fleischmann Hallencup, den die Fußballjugendabteilung des TSV Vilsbiburg am vergangenen Samstag für acht F-Juniorenteams der Region in der Ballsporthalle organisiert hatte. Am Ende setzte sich der TSV Haarbach im Finale nach Achtmeterschießen gegen die SG Johannesbrunn-Binabiburg durch.

Beide Teams hatten auch schon in der Vorrunde überzeugt. So gewann der TSV Haarbach in der Gruppe A seine drei Partien gegen die SG Gerzen/Aham, den FC Bonbruck/Bodenkirchen sowie den TSV Vilsbiburg 1 und zog als Erster ins Halbfinale ein. Zweiter wurde die SG Gerzen/Aham.
In der Gruppe B setzte sich die SG Johannesbrunn-Binabiburg nach zwei Siegen gegen die SG Neumarkt/Egglkofen und den TSV Vilsbiburg 2 sowie einem Unentschieden gegen den TV Geisenhausen als Gruppenerster durch. Zur Freude des Gastgebers konnte sich der TSV Vilsbiburg 2 nach zwei Siegen gegen den TV Geisenhausen und der SG Neumarkt/Egglkofen für das Halbfinale qualifizieren.
Dort wehrten sie sich gegen den TSV Haarbach tapfer, mussten sich jedoch am Ende doch mit 0:2 geschlagen geben. Spannend verlief das zweite Halbfinale zwischen der SG Gerzen/Aham und der SG Johannesbrunn-Binabiburg, das letztere knapp mit 1:0 gewinnen konnte.
Das Spiel um Platz sieben entschied die SG Neumarkt/Egglkofen mit einem 3:0-Erfolg gegen den FC Bonbruck/Bodenkirchen klar für sich. Im Spiel um Platz fünf zeigte der TSV Vilsbiburg 1 sein bestes Spiel und gewann ebenfalls verdient mit 3:0 gegen den TV Geisenhausen. Nach einem 1:0-Sieg gegen den TSV Vilsbiburg 2 durfte sich die SG Gerzen/Aham über den dritten Platz freuen.
Sehr spannend verlief das Finale zwischen dem TSV Haarbach und der SG Joahnnesbrunn-Binabiburg. Trotz zahlreicher Torchancen auf beiden Seiten stand es nach den regulären zehn Minuten 0:0. So musste ein Achtmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Hier zeigten die Haarbacher die besseren Nerven und so durften sie am Ende ihren Turniersieg bejubeln.
Hans-Peter Vögl, Prokurist des Sponsors, hatte am Vormittag die vielen mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwister zusammen mit TSV-Vorstand Friedhelm Eggemann, seinem Stellvertreter Georg Aigner und stellvertretendem Abteilungsleiter Marco Ramsauer zum 13. Turnier begrüßt und den Jungs und Mädchen viel Spaß und Erfolg bei den Spielen gewünscht. Die Siegerehrung führten Petra Bauer, Filialleiterin von Getränke Fleischmann in Gerzen, und die Vilsbiburger Filialleiterinnen, Helena Bader und Melanie Enzinger, durch. Dabei erhielt das Siegerteam einen goldenen Pokal, alle Spieler eine kleine Spielfigur und einen Sachpreis geschenkt, so dass sich am Ende alle als Sieger fühlen durften.

Foto: Die zwei erstplatzierten Teams vom TSV Haarbach (sitzend) sowie von der SG Johannesbrunn-Binabiburg freuen sich mit TSV-Vorstand Eggemann, den Filialleiterinnen Petra Bauer, Helena Bader und Melanie Enzinger sowie Jugendleiter Jürgen Rackerseder über die gewonnenen Pokale.

Erfolgreiche Weihnachtstombola unserer Filiale in Neumarkt-St. Veit

Insgesamt sind bei der Weihnachtstombola 2019 in unserer Filiale in Neumarkt- St. Veit stolze 1.600,00 € zusammen gekommen. Diese Summe wurde auf die Kindergärten in Niederbergkirchen und Niedertaufkirchen, sowie den TSV Neumarkt (Abteilung Fußball) verteilt. Unsere Mitarbeiterinnen Frau Schneider und Frau Hopfinger übergaben die Spenden persönlich.

Spende für den Suibamoond e.V.

Tombola M26 - M57

Mit einer Spende in Höhe von 1.400,00 € aus den Erlösen der Weihnachtombolas der Getränke Fleischmann Filialen aus Burgkirchen sowie Neuöttting überraschten unsere Marktleiter/in Frau Blaschke (Burgkirchen) sowie Herr Fohrmann (Neuötting) Herrn Alfons Hasenknopf des Suibamoond Vereins. Der Verein macht sich für missbrauchte Kinder in der Umgebung stark.

Sitzplatzkarten 1860 München + Trikot

Unbenannt

In unserem Weihnachtsflyer haben wir zusammen mit der Firma Siegsdorfer Sitzplatzkarten für das Spiel TSV 1860 München vs. MSV Duisburg mit je einem Trikot des TSV 1860 München verlost.

Einer der Gewinner war Herr Markus Hemmer aus Landshut. Der Gewinn wurde ihm von unsererm Marktleiter Herrn Bartholomé aus Landshut übergeben.

Getänke Fleischmann wünscht Ihnen einen schönen Fussballtag!

Wasser Jahres-Flatrate

Siegsdorfer_Fr. Weber_M54

Anlässlich unseres 40 Jahre Getränke Fleischmann Jubiläums, haben wir zusammen mit der Firma Siegsdorfer eine Jahres Flatrate Siegsdorfer Mineralwasser verlost.

Frau Anita Weber freute sich sehr über Ihren Gewinn, welcher Ihr in unserer Filiale in Niederaichbach von unserem zuständigen Gebietsleiter Herrn Fruth übergeben wurde.

Quelle: Landshuter Wochenblatt
Quelle: Landshuter Wochenblatt

Spende für Tierschutzverein

Tierschutzverein

Unsere alljährliche Weihnachtstombola in unserer Filiale in Ergolding war wieder ein voller Erfolg.

Durch die große Unterstützung unserer Kunden konnte wieder ein großer Geldbetrag gesammelt werden.

Ein Teil des Geldes wurde an den Ergoldinger Tierschutzverein gespendet. Die Vorsitzenden Frau Petra Höffner und Frau Christine Kleinhage freuten sich sehr über die großartige Unterstützung.

 

Getränke Fleischmann wünscht weiterhin viel Erfolg!

Große Neueröffnung in Langenbach

Wir eröffnen am Donnerstag 07. November 2019 unseren neuen Getränkefachmarkt in Langenbach.

Freuen Sie sich auf tolle Eröffnungsangebote!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Getränke Fleischmann Team

Comeback

Wir beleben alte Landshuter Bierkultur wieder - Reichardtbräu Hell wird wieder gebraut!

Es ist DAS Comeback einer Landshuter Bierspezialität. Das Reichardtbräu Hell kehrt zurück in den Handel.

Einst waren die Biere der Brauerei mit dem charismatischen Logo - Brauereigebäude und die Buchstaben RB im roten Kreis - tief verwurzelt in der Landshuter Biergeschichte. Von 1613 bis 1986 wurden die individuellen Biere im Herzen der Stadt, in der Braustätte in der Litschengasse, gebraut.

Der Reichardtbräu war zur damaligen Zeit ein echter Vollsortimenter in Eigenherstellung. Neben den Biersorten Hell, Dunkel, Export, Pils, Märzen, Weißbier und dunkler Bock wurden auch alle Limonaden selbst produziert. Zahlreiche Gaststätten und Wirtshäuser gehörten zur Brauerei und schenkten die Produkte von Reichardtbräu an ihre Gäste aus.
Und so ist es kein Wunder, dass auch heute noch zahlreiche Gläser, Krüge und Equipment mit dem roten Logo in den Privathaushalten in und um Landshut zu finden sind.

Das Ende der Brauerei kam in den 80ern:
1985 wurden die Markenrechte an Paulaner verkauft, 1987 wurde die Marke eingestellt. Dort wo einst in der Litschengasse das Brauerei-Gebäude war, steht jetzt eine große Wohnanlage. Einzig eine Seitenstraße mit dem Namen Reichardtstraße erinnert noch an die Brauerei im Herzen Landshuts.

Wir bringen in diesem Jahr das Reichardtbräu Hell wieder zurück auf den Markt!
Die Josef Neumayer Landshut KG (Betreiber von Getränke Fleischmann) war die letzte Besitzerin des Reichardtbräu. Nach dem Verkauf der Markenrechte an Paulaner wurde das Filialnetz unserer Märkte ausgebaut und forciert. In diesem Jahr, kurz vor dem 40. Geburtstag der Getränkemärkte, geht`s quasi zurück zu den Wurzeln. Es wurde schon seit einiger Zeit mit Paulaner über die Namensrechte verhandelt. Anfang dieses Jahres ist uns dann endlich der Durchbruch gelungen und wir können ein Stück Landshuter Bierkultur wiederbeleben. Den richtigen Partner dafür haben wir ganz schnell gefunden. Braumeister Uwe Janssen aus Tiefenbach, Inhaber der Brauerei Bierschau, ist sofort mit an Bord und braut nun nach historischem Vorbild das neue alte Reichardtbräu Hell.

Selbstverständlich haben wir den ersten Sud auch von „alten“ Reichardtbräu-Bier-Trinkern verkosten lassen. Anfangs waren sie skeptisch, aber nach dem ersten Schluck und einem zufriedenen Lächeln haben wir den Test bestanden! Echte Reichardtbräu Fans gibt es noch erstaunlich viele in und um Landshut. Einzelne Flaschen der ersten Abfüllung wurden bereits an einzelne Personen zum Testen ausgegeben. Sie dankten es mit Begeisterung und euphorischen Postings in den Sozialen Medien. Bei so viel Begeisterung und zahlreichen Anfragen haben wir uns dafür entschieden das neue alte Bier bereits jetzt schon in den Handel zu bringen und nicht erst nach den Sommerferien.

Erhältlich ist das neue alte Bier von Reichardtbräu in unseren folgenden Filialen:

Landshut, Ergolding, Altdorf, Kumhausen, Preisenberg, Adlkofen, Gerzen, Gangkofen, Vilsbiburg, Velden, Taufkirchen, Freising, Erding, Neumarkt St. Veit, Geisenhausen, Wartenberg, Pfeffenhausen, Mallersdorf, Mainburg, Ergoldsbach, Oberahrain, Niederaichbach und Mengkofen.

Außerdem ist es in der Bierschau in Landshut und bei Getränke Obermeier in Vilsheim erhältlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere neuen Filialen in Langenbach und Landshut Münchnerau wachsen!

Langenbach - Eröffnung Spätherbst 2019

Landshut Münchnerau

Spendenübergabe an den Kindergarten Adlkofen

Anlässlich der Eröffnung unserer neuen Getränke Fleischmann Filiale in Adlkofen haben wir  an den Kindergarten Adlkofen einen Spendenscheck überreicht. Die Spende in Höhe von 500,- € kommt aus dem Verkauf von einigen Produkten zur Eröffnung. Der Betrag wurde von uns noch großzügig aufgerundet. Der gespendete Betrag soll für neue Spielgeräte verwendet werden. Bürgermeisterin Rosa-Maria Maurer und Kindergartenleiterin Claudia Simon zeigten sich hoch erfreut über die großzügige Spende und bedankten sich im Namen der Kinder.

Das Bild zeigt von links:
1. Bürgermeisterin Rosa-Maria Maurer, Getränke Fleischmann Prokurist Hans-Peter Vögl, Kindergartenleiterin Claudia Simon und GF-Marktleiterin von Adlkofen Carina Mundigl zusammen mit den Kindergartenkindern.

Foto Spendenübergabe Kindergarten Fleischmann bearbeitet

Neueröffnung in Adlkofen am 11.04.2019

Lust auf erfrischende Durstlöscher? Lust auf eine riesige Auswahl an
Fruchtsäften, Limonaden, Wasser, Bieren und Weinen? Lust auf besten Service?

Dann nichts wie hin zur großen Neueröffnung der Getränke
Fleischmann-Filiale in Adlkofen! Denn hier treffen regionale
auf nationale Spezialitäten, traditionelle auf echte Trendgetränke,
riesige Auswahl auf angenehme Einkaufsatmosphäre. Mit der Eröffnung des Marktes in der Ziegelbreite 1 hat der Getränke-
Spezialist sein regionales Filialnetz um einen weiteren wichtigen
Standort erweitert. Neben der Firmenzentrale in Altheim gibt es in
der Region u.a. Filialen in Landshut, Geisenhausen, Altdorf, Mainburg, Ergoldsbach, Ergolding, Pfeffenhausen, Niederaichbach sowie im Vilstal. Dass die neue Filiale des regional verwurzelten Unternehmens die Blicke der Adlkofener auf sich ziehen wird, daran bestehen wohl kaum Zweifel. Die Filiale präsentiert sich nicht nur mit einer stattlichen Größe von 400 Quadratmetern, sondern überzeugt auch mit modernster Ausstattung. Ein weiterer großer Pluspunkt ist natürlich die Auswahl der angebotenen Durstlöscher, die es so mit Sicherheit in keinem Supermarkt gibt: Etwa 350 alkoholfreie Getränke, 180 Biersorten (darunter auch verschiedene Eigenmarken mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis) sowie ein zusätzliches Wein- und Spirituosensortiment lassen keine Wünsche offen. Besonders stolz ist man bei Getränke Fleischmann auf die große Verbundenheit zu heimischen Brauereien und Brunnenbetrieben. Viele Marken kommen direkt aus der Landshuter Region oder aus der unmittelbaren Nachbarschaft: Wittmann bzw. Landshuter Brauhaus
aus Landshut, Stöttner aus Pfaffenberg sowie Brunnthaler aus
Burgheim. Noch mehr süffiges Bier gibt es von der heimischen Brauerei Pöllinger, von Hornecker aus Elsendorf, von der Schlossbrauerei Hohenthann oder Weißbiere vom Spezialisten Kuchlbauer aus Abensberg. Ganz stark aufgestellt ist man in
der neuen Getränke Fleischmann Filiale auch in Sachen bayrischer
Craftbiere, die dem Getränke-Spezialisten besonderes am Herzen
liegen: Schon bei der Landshuter Craftbiermesse vor zwei Wochen
überzeugte das Unternehmen erneut mit diesen neuen Trend-Bieren.
Im Adlkofener Regal stehen z.B. Spitzen-Craftbiere von Hoppebräu
aus Bad Tölz mit „tierischwuiden“ Etiketten. „Aus der Region für die Region“: Dieses Motto bezieht das Altheimer Traditionsunternehmen übrigens nicht nur auf die Zusammenarbeit mit regionalen
Brauereien und Mineralbrunnenbetrieben.
Dies gilt ebenso für die Mitarbeiter, die bei Getränke Fleischmann ausschließlich als Arbeitnehmer im Angestelltenverhältnis
beschäftigt werden. Seiner sozialen Verantwortung bewusst ist man
sich auch in Sachen Ausbildung, die junge Leute bei Fleischmann als Verkäufer/in oder als Kaufmann/-frau im Einzelhandel absolvieren können. All dies garantiert den Mitarbeitern nicht nur ein angenehmes Arbeitsumfeld, sondern Kunden auch ein ganz besonderes Einkaufserlebnis bei Getränke Fleischmann.
Zu letzterem gehört natürlich auch in der neuen Filiale in Adlkofen ein zuvorkommender, umfassender Service – angefangen von der
kompetenten Beratung in Getränkefragen, den Verleih von Biertischgarnituren bis hin zum Verladen der Getränkekisten ins
Fahrzeug. Und wer eine Party plant, der findet in der im Markt
integrierten Kühlzelle sämtliche gekühlte Getränke und Partyfässer.
Als Ansprechpartner zur Verfügung stehen Marktleiterin Carina Mundigl und ihre Stellvertreterin Alexandra Märkel, die sich schon darauf freuen, die Kunden begrüßen zu dürfen!